Bandscheibenurlaub und andere Kleinigkeiten: Alter ist kein Thema und Gesundheit ein Zustand. Basta!

Gerd

Eigentlich hat mein Kollege und Sozius Gerd Meister seit 8 Tagen Urlaub. Sein Pech: 5 Tage vorher hat er den Kampf mit Hacke und Spaten gegen ein widerspenstiges Stück Erdreich grandios verloren und sich einen Bandscheibenvorfall eingehandelt, der ihn seitdem ans Bett fesselt. Er kann nicht einmal richtig sitzen, der Arme, deshalb bloggt er seit […]

Artikel weiterlesen

Angst vor Frauen? Tödlicher Hodengriff und totaler Zahnverlust

Wut oder Rache von Frauen kann fürchterlich sein, habe ich im Rahmen meiner Anwaltstätigkeit (und auch im nichtanwaltlichen Leben) bisweilen erfahren. Womit nicht gesagt sein soll, dass Männer besser sind. Aber eben anders! bild.de berichtet heute von zwei Fällen weiblicher Gewalt, die es – wenn es denn so gewesen ist – in sich haben. Welch ein Glück, […]

Artikel weiterlesen

Die abgespeckte Gynäkologen-Variante bei ALDI-Süd: Kundinnen in den Ausschnitt und unters Röckchen gefilmt

504PX-~1

Im strafblog hatte ich am 17. April über einen Gynäkologen berichtet, der bei Untersuchungen heimlich Intimaufnahmen von Patientinnen gemacht hat. Das war die Hardcore-Version. Eine abgespeckte Variante, die sich in mehreren Filialen von ALDI-Süd abgespielt haben soll, berichtet jetzt handelsblatt.com unter Bezugnahme auf einen SPIEGEL-Beitrag. Danach sollen in etlichen hessischen Geschäften des Discounters an geeigneten Stellen, […]

Artikel weiterlesen

Kein Cannabis inne Tasche, gibt´s auch bald nischt mehr zu nasche

Cannabis indica, Foto: Selkem

  Na gut, die Überschrift ist die nicht ganz gelungene Abwandlung eines alten Kifferspruchs und soll darauf hinweisen, dass deutsche Grenzgänger demnächst in Holland nicht mehr legal Cannabis in dafür lizensierten Coffee-Shops kaufen können. Wie spiegel-online bereits gestern berichtete, hat ein Gericht in den Haag die Klage gegen ein Gesetz abgewiesen, mit dem die Provinzen  […]

Artikel weiterlesen

Herr Verteidiger, Sie sehen aus wie d´Artagnan – Von richterlicher Willkür und einem Freispruch mit Verzögerung

Hübsch, Mitte 20, lange dunkle Haare, zierlich und beim Autofahren womöglich eine ziemliche Draufgängerin. Die junge Dame legte mir eine Anklage auf den Tisch, die es in sich hatte. Es ging zwar “nur” um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und um Beleidigung, aber der Sachverhalt klang böse. Mit ihrem Flitzer, einem getunten Mini Cooper […]

Artikel weiterlesen

Dolce Vita auf Mallorca – Von Betrügern, Betrogenen und betrogenen Betrügern

Mallorca, Foto: NASA

“Gott schütze dich vor Sturm und Wind und Deutschen, die auf Malle sind”, lautet ein geflügeltes Wort unter deutschen Residenten  auf Mallorca, von denen die meisten so ihre Erfahrungen mit zwielichtigen Landsleuten gemacht haben, die es darauf abgesehen haben, andere Menschen abzuzocken. So ganz genau weiß niemand, wieviele Deutsche unter den rund 870.000 Inselbewohnern tatsächlich dauerhaft […]

Artikel weiterlesen

Kurzer Verhandlungstag im “Piratenprozess”

Ganze 40 Minuten Nettoverhandlungsdauer dauerte der heutige Verhandlungstag im “Piratenprozess” gegen 10 somalische Angeklagte vor der Jugendkammer des Hamburger Landgerichts, um 9:35 Uhr war alles vorbei. Dafür war ich gestern Abend über 460 Kilometer angereist, diesmal mit dem Auto. Der Vorsitzende teilte informatorisch mit, dass Telefonate mit zwei von einem Verteidiger benannten indischen Zeugen geführt worden […]

Artikel weiterlesen

Von Piratenangriffen, Weltrechtsprinzip, Tateinheit und Spezialitätsgrundsatz

Hamburger Strafjustizgebäude

Gestern wurde es im Hamburger Piratenverfahren richtig interessant. Zunächst einmal im tatsächlichen Bereich. Der seit einigen Verhandlungstagen sehr redefreudige Angeklagte Khalief D. hatte war in der vorletzten Woche außerhalb der Hauptverhandlung durch Oberstaatsanwalt Giesch-Ralf vernommen worden, nachdem er angekündigt hatte, er wolle mit den deutschen Behörden zusammenarbeiten und weitergehende Angaben zu Themen machen, über die […]

Artikel weiterlesen

Angeklagter, teilen Sie Ihre Straftaten wenigstens der ARGE mit, damit die eine Berechnungsgrundlage für Sozialleistungen hat

Heute morgen habe ich vor dem Schöffengericht in Duisburg verteidigt. Also jedenfalls angefangen mit der Verteidigung. Dem Mandanten, einem Afrikaner, wird Betrug und Urkundenfälschung in 2 Dutzend Fällen vorgeworfen. Er sitzt in Untersuchungshaft, weil er Ende des vergangenen Jahres – gesamtstrafenfähig – schon zu einem Jahr und neun Monaten mit Bewährung verurteilt worden war. Der […]

Artikel weiterlesen

Auch Gynäkologen sind Männer – Zur Sexualität und den damit verbundenen Risiken eines Berufsstandes

Vaginal-Spekulum, User: Ceridwen

Unter dem Titel “Den Beruf zum Hobby gemacht (?) – Gynäkologe darf wegen Aufnahmen vom Intimbereich der Patientinnen auch weiterhin nicht praktizieren” hatte ich in einem strafblog-Beitrag vom 17.4.2012 über das berufs- und strafrechtliche Verfahren gegen einen Frauenarzt aus Schifferstadt berichtet, der heimlich mehr als 35.000 Fotos und Videoaufnahmen vom Intimbereich seiner Patientinnen gemacht und auf […]

Artikel weiterlesen

Erkleckliches Schmerzensgeld wegen zu langer Sicherungsverwahrung

Insgesamt 240.000 Euro Schmerzensgeld hat das Landgericht Karlsruhe heute vier Männern zugesprochen, die nach Verbüßung ihrer Haftstrafen und anschließender 10jähriger Sicherungsverwahrung weitere 8 bis 12 Jahre Freiheitsentzug über sich ergehen lassen mussten. Grundlage hierfür war eine Gesetzesänderung aus dem Jahre 1998, wonach unter anderem auch die nachträgliche Anordnung unbeschränkter Sicherungsverwahrung zugelassen wurde.  Dieses Gesetz war […]

Artikel weiterlesen

Keine Spur von Etan Patz

Etan Patz 1978, Foto: Stanley K. Patz

Ziemlich spektakulär hatte das FBI in den vergangenen Tagen eine große Suchaktion im Keller eines Mietshauses im New Yorker Stadtteil Manhattan angekündigt. Mit Presslufthämmern, Spitzhacken und Schaufeln waren Mitarbeiter der Bundespolizei angerückt und hatten nach Blutspuren und Kleiderresten des 1979 vermissten, damals 6-jährigen Etan Patz gesucht. Wie spiegel-online mitteilt, ist die Suchaktion wohl erfolglos geblieben. Damit bleibt […]

Artikel weiterlesen

Späte Einsicht der Staatsanwaltschaft – Freispruch bleibt bestehen

Krefelder Ams- und Landgericht, Foto:Martin Winz

Zurückgenommen hat die Krefelder Staatsanwaltschaft jetzt ihre Berufung gegen einen durchaus nicht selbstverständlichen Freispruch, den ich im Februar für eine Mandatin vor dem dortigen Amtsgericht erzielt hatte. Uneidliche Falschaussage in zwei Fällen war der Frau und ihrer Schwester vorgeworfen worden. Hintergrund war ein Familienstreit, in dessen Verlauf eine weitere Schwester der Beiden von dem gemeinsamen Bruder […]

Artikel weiterlesen