Wie oft kann man dieselbe Bank überfallen ohne erwischt zu werden?

Vor der 10. Großen Strafkammer des Landgerichts Köln hat sich in der kommenden Woche ein 60-Jähriger zu verantworten, der offensichtlich eine Vorliebe für eine bestimmte Filiale der Kreissparkasse Köln entwickelt hatte.

Offenbar nach dem Motto: „Was einmal gut geht, funktioniert auch öfters“. soll der Angeklagte insgesamt viermal die Brühler Filiale der Kreissparkasse überfallen und bei drei Taten unter Vorhalt eines wie eine Schusswaffe aussehenden Gegenstandes insgesamt über 13.000 € erbeutet haben. Interessant wäre zu erfahren, wie die Mitarbeiter der Filiale auf die Überfall-Häufigkeit reagiert haben.

Erst beim letzten Überfall gelang es dem Täter nicht, in den verschlossenen Schalterraum vorzudringen, so dass er die weitere Tatausführung aufgab. Offensichtlich versagte hier der rheinische Grundsatz: „Et hätt noch immer joot jejange“. Wir werden über den Prozessausgang berichten.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>