Tod vor laufender Kamera: Polizist setzt sich auf verwirrten Kokainkonsumenten

Für viel Aufregung im Internet sorgte der Tod eines 37-jährigen Kokainabhängigen auf offener Straße in Palma de Mallorca. Ein Video zeigt, wie sich ein Polizist auf den zappelnden Mann setzt, der in Unterhosen auf der Straße liegt. Wenig später ist der Mann tot. Eine am Dienstag veröffentlichte Autopsie hat nach einem Bericht der Mallorca Zeitung ergeben, dass der Tod durch eine Überdosis Kokain und nicht durch das Eingreifen der Polizei eingetreten sei. Der Mann soll nach Polizeiangaben von einem Balkon aus auf ein Autodach gesprungen sein. Den hinzueilenden Polizisten soll er dann unzusammenhängende Sätze entgegengeschleudert haben. Man habe verhindern wolle, dass der Mann Passanten gefährde, deshalb habe sich ein Polizist auf ihn gesetzt, um ihn unter Kontrolle zu bringen, ließ die Polizei verlauten.

In sozialen Netzwerken wird dem gegenüber der Vorwurf erhoben, die Polizei sei für den Tod des Mannes verantwortlich. Auf einem in der Mallorca Zeitung abgedruckten Bild ist zu sehen, wie 5 weitere Polizisten um den Mann herumstehen, während einer auf seinem Brustkorb sitzt. Die Freundin des Mannes soll ausgesagt haben, dieser sei schwer drogenabhängig gewesen und hätte am Abend zuvor Kokain konsumiert.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>