Lebenslange Freiheitsstrafe für einen Mord, der aufgrund eines Irrtums begangen wurde

Rainer Pohlen

Das Landgericht Kaiserslautern hat heute, wie bei fr-online nachzulesen ist, einen 28-jährigen Disco-Türsteher wegen Mordes an seiner schwangeren Freundin zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht hat es dem Bericht zufolge als erwiesen angesehen, dass der Mann seine 3 Jahre jüngere Freundin im Februar dieses Jahres auf einem Parkplatz erstickt und danach die Leiche mit Benzin […]

Artikel weiterlesen

Ermittlungen gegen Bürgermeister wegen skurriler Vertreibungsmethode gegen unliebsame Roma-Familien?

rp_Foto-4-300x270.jpg

Es gibt eine bestimmte Art von “Head-Bang-Musik”, die geht mir ziemlich auf den Keks. Ab einer bestimmten Lautstärke empfinde ich das schon fast als Folter und frage mich, wie die jungen Leute so etwas schön finden können. Dann erinnere ich mich bisweilen an meine eigene Jugend und an die Musik, die wir gerne gehört haben, […]

Artikel weiterlesen

“Aliquid semper haeret” – Irgendetwas bleibt immer hängen. Die BILD-Berichterstattung über einen Freispruch im Missbrauchsprozess

Rainer Pohlen

Immerhin hat BILD  in einem Beitrag über ein Missbrauchsverfahren gegen einen 51-jährigen städtischen Angestellten aus St. Wendel vorsichtig getitelt: “Stadt-Angesteller (51) soll Tochter sexuell missbraucht haben” heißt es in einem Online-Bericht des Boulevardblattes vom 14.7.2014, und unter der Schlagzeile findet sich ein nur mäßig verpixeltes Foto des neben seinem Verteidiger sitzenden Angeklagten, der darauf sicher […]

Artikel weiterlesen

Dank von (fast) allen Seiten im Kölner Landgericht

LGKöln

  Die Vorsitzende der 11. Strafkammer des Kölner Landgerichts, Sabine Kretzschmar, ist eine immer gut vorbereitete und in der Verhandlungsführung besonnene Richterin, die auch dann, wenn es mal zu kleineren Scharmützeln zwischen den Verfahrensbeteiligten kommt, ruhig und ausgleichend agiert und das Geschehen fest in der Hand hält. Wenn sie es für sachdienlich hält, lässt sie […]

Artikel weiterlesen

Von Heroin und gutem Essen: Da geht man fast schon gerne ins Gericht…

Gerichtskantine in neuem Look

Gestern hatte ich einen gerichtsfreien Tag. Eigentlich jedenfalls. Aber dann ereilte mich ein Anruf, ob ich ganz dringend einen Hauptverhandlungstermin in einer Betäubungsmittelsache für einen Kollegen wahrnehmen könnte, der eine Terminkollision übersehen bzw. nicht im Kalender eingetragen hatte. Der Mandant sei umfassend geständig, das sei eine leichte Nummer für mich, wurde mir lapidar mitgeteilt. Also […]

Artikel weiterlesen

War das eine gute Zeugin? Ich denke, schon…

Rainer1

Was ist eigentlich eine gute Zeugin bzw. ein guter Zeuge? Klar, das ist jemand, der ein Tatgeschehen präzise erinnert und dies auch wiedergeben kann, der die Täter nach Aussehen, Kleidung, Stimme und Bewegungsablauf beschreiben und diese dann auch im Rahmen ordnungsgemäßer Wahllichtbildvorlagen wiedererkennen kann, und der keine Zweifel an seiner Objektivität zulässt. Solche Zeugen gibt es […]

Artikel weiterlesen

Der traurige Tod des Andy Biermann

Rainer Pohlen

Im Zusammenhang mit einem von der Staatsanwaltschaft Bochum geführten Ermittlungsverfahren gegen einen von mir verteidigten früheren Fußballprofi des FC St. Pauli wegen angeblicher Spielemanipulationen habe ich vor ein paar Jahren auch den Ex-Sankt-Paulianer Andy Biermann kennengelernt, der in das meinem Mandaten zur Last gelegt Geschehen möglicherweise involviert gewesen sein soll. Andy Biermann war ein sympathischer junger […]

Artikel weiterlesen

Versuchter Mord durch Unterlassen. Opfer tot, trotzdem nur Versuch? Wie geht das?

rp_Foto-4-300x270.jpg

Zu Haftstrafen von 5 und 7 Jahren wegen versuchten Mordes hat das Landgericht Hanau nach einem Bericht bei spiegel-online zwei Männer verurteilt, die im September des vergangenen Jahres im baden-württembergischen Wittighausen einen Fahrkartenautomaten in die Luft gesprengt hatten, um an das darin befindliche Bargeld zu kommen. Durch die starke Explosion war auch das neben dem […]

Artikel weiterlesen

“Die Revision wird aus den zutreffenden Gründen des angefochtenen Urteils verworfen….”

Justitia

  Revisionsrecht ist Frustrationsrecht, das weiß jeder Strafverteidiger. Zu selten wird selbst intensiv begründeten Revisionen stattgegeben, die Verwerfungsquote liegt bei einigen Senaten deutlich über 90 Prozent, die Quote von Totalaufhebungen zumeist weit unter 10 Prozent. In den allermeisten Fällen findet keine mündliche Verhandlung statt, ganz überwiegend wird im schriftlichen Verfahren entschieden und die Begründung ist in der […]

Artikel weiterlesen

Der Zeuge an sich ist unkalkulierbar

rp_rainer4-300x292.jpg

  Es ist eine Binsenweisheit, dass Zeugen das schlechteste Beweismittel überhaupt sind, weil sie lügen, irren, verwechseln und durcheinanderbringen können, weil sie fremd- und autosuggestiven Einflüssen unterliegen können und weil man ihnen halt nur vor den Kopf und nicht in den Kopf hineinschauen kann. Richter haben es bisweilen nicht leicht mit ihnen, weil sie die […]

Artikel weiterlesen

Welch ein Krimi! Nach dem Finale mit Befangenheitsgedanken von Hamburg zum Kölner Landgericht

Deutschlandflagge

Falls Sie es noch nicht wissen sollten: Deutschland ist Weltmeister! Ach so, das war schon zu Ihnen durchgedrungen? Hätte ich mir eigentlich denken können. Aber am frühen Morgen und nach einer flotten, nur gut dreistündigen Fahrt von Hamburg nach Köln funktionieren meine grauen Zellen noch nicht so richtig, was daran liegen mag, dass der gestrige […]

Artikel weiterlesen

Jetzt schreib´ ich nochmal was über Fußball und die WM – bevor sie vorbei ist. Auch wenn´s mit Strafrecht nichts zu tun hat.

Rainer1

Es war während der Aufstiegsrunde zur Bundesliga im Jahr 1965, als ich im zarten Alter von 12 Jahren zum ersten Mal ein Fußballspiel in einem Stadion besucht habe. Mein Vater interessierte sich nicht für Fußball, aber ein paar Freunde hatten mich animiert, sie ins nach heutigen Verhältnissen lausige Bökelbergstadion zu begleiten. Borussia Mönchengladbach spielte damals […]

Artikel weiterlesen

Ein Torklau, der keiner war: Holland ist wohl doch nicht im Halbfinale um ein Elfmetertor bestohlen worden

rp_SAM_02923-300x200.jpg

Für einige Aufregung sorgte in den letzten Stunden ein Amateurvideo vom Elfmeterschießen im Halbfinale zwischen Holland und Argentinien, das die Niederländer bekanntlich mit 2 : 4 verloren haben. Wir erinnern uns: Da hatte der bis dahin durchaus bravourös agierende holländische Abwehrchef Ron Vlaar den ersten Elfer für sein Team nicht in die Maschen setzen können, […]

Artikel weiterlesen