Die Staatsanwaltschaft als erfolglose Verteidigerin eines Angeklagten

  Das passiert auch nicht alle Tage: In einem schon ein paar Wochen zurückliegenden Prozess wegen eines bewaffneten Raubüberfalls auf einen Kiosk machte sich die Staatsanwaltschaft mit Verve für eine Bewährungsstrafe gegen einen der 3 Angeklagten stark, aber das Gericht wollte dem nicht folgen. Es verhängte – allerdings moderate – Freiheitsstrafen gegen alle Drei. Es […]

Artikel weiterlesen

Erpressung oder nicht? Eine Cola für 655 Euro und 7 Monate Freiheitsstrafe mit Bewährung

Der Gast habe sich doch amüsiert und “eine Dame im Arm” gehabt, ließ sich eine 50-jährige Kellnerin von der Reeperbahn laut Hamburger Abendblatt vor Gericht ein und wies den Vorwurf der räuberischen Erpressung empört zurück. Das mutmaßliche Tatopfer, ein seinerzeit 21-Jähriger aus Niedersachsen, sah das ziemlich anders. Er sei das erste Mal in seinem Leben […]

Artikel weiterlesen

Die Zeit spielt (fast) immer für den Angeklagten. Bewährungsstrafen im Prozess wegen Raubes mit Waffen.

Das war knapp, aber es hat gereicht. Das Jugendschöffengericht Mönchengladbach hat gestern drei Angeklagte, darunter auch mein Mandant, denen laut Anklage ein gemeinschaftlich begangener Raub mit einer (nicht ausschließbar ungeladenen) Schreckschusswaffe vorgeworfen wurde, zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die zum Tatzeitpunkt bereits deutlich volljährige weibliche Angeklagte soll das Tatopfer, einen gehbehinderten Endfünfziger, der über Jahre hinweg eine Art väterlicher […]

Artikel weiterlesen

Wer ist schuld? Die Frauen oder wir Männer? Untreuer Frankfurter Anwalt zu 2 Jahren Haft mit Bewährung verurteilt

Seinen Job ist der ehemalige Frankfurter Rechtsanwalt und Strafverteidiger Bernd L. (68) schon seit eineinhalb Jahren los. Damals hat die zuständige Rechtsanwaltskammer ihm die Zulassung entzogen, nachdem er eingeräumt hatte, Mandantengelder in sechsstelliger Höhe veruntreut zu haben. Ich habe Bernd L. ein paar Monate zuvor einmal in Frankfurt getroffen, weil mehrere meiner Mandanten zu seinen […]

Artikel weiterlesen

Das gibt´s auch in Deutschland: 7 Jahre Knast wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis

  Wie rp-online berichtet, hat das Mönchengladbacher Amtsgericht gestern einen 65-jährigen  Firmenchef zu 5.400 Euro Geldstrafe (90 Tagessätze á 60 Euro) wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Zum 4. Mal war der Mann im Juni des vergangenen Jahres wegen desselben Delikts aufgefallen, bei den anderen drei Malen war auch jeweils Alkohol im Spiel gewesen. Er habe […]

Artikel weiterlesen

Für irrationales Verhalten finden sich nicht so leicht rationale Erklärungen

“Das können Sie mir doch nicht erzählen, dass sie das ganze Geld einfach sinnlos ausgegeben haben, ein größerer Teil davon ist doch sicher irgendwo gebunkert”, meinte die noch recht junge Staatsanwältin zu meiner Mandantin, die gerade unter Tränen eingeräumt hatte, bei ihrem damaligen Arbeitgeber, einer öffentlichen Einrichtung, einen höheren fünfstelligen Betrag veruntreut und auf den […]

Artikel weiterlesen

Berufungsverhandlung ausgesetzt: Jetzt kann sich der Mann erstmal bewähren, wenn nichts anderes dazwischen kommt

Für die Kollegin Nagel bin ich heute kurz als Verteidiger in einer Berufungssache vor dem Landgericht Mönchengladbach eingesprungen und zu erstaunlichen Erkenntnissen gelangt. Erstinstanzlich war der Mandant, dessen Strafregister zahlreiche – auch einschlägige – Vorstrafen aufweist und der auch schon etliche Male die Vorzüge des Strafvollzuges genossen hat und aktuell unter Führungsaufsicht steht, unter Zurückstellung […]

Artikel weiterlesen

14 Monate mit Bewährung für die Einfuhr eines guten Kilos schlechtes Amphetamin

Etwas mehr als ein Kilo Amphetamin führte die einschlägig vorbestrafte Endzwanzigerin mit sich, als sie vor einem knappen Jahr von Holland kommend kurz hinter einem bei Aachen liegenden Grenzübergang von der Polizei kontrolliert wurde. Die junge Frau sah damals verheerend aus, blass, mit rot geränderten Augen und ohne Haare auf dem Kopf. Das waren die […]

Artikel weiterlesen

Justizblüten der besonderen Art: Haftfortdauer trotz Bewährung

Der Kollege Flauaus berichtet in seinem Blog unter dem Titel “Du nix brauche Dolmetscher, du gehe Knast” über einen Richter, der einen jamaikanischen Angeklagten, der kein Deutsch spricht, ohne Anwesenheit eines Dolmetschers (aber immerhin und schrecklicherweise mit Verteidiger) zu einer Strafe ohne Bewährung verurteilt hat. Kaum zu glauben? Es geht noch doller, das habe ich vor […]

Artikel weiterlesen