Termine, Termine, Termine

PuM3_DSC_8738

Die Aufgabe lautet, wie folgt: Man finde für vier Strafverfahren vor einer allgemeinen Strafkammer des Landgerichts, eine Schwurgerichtssache und eine Strafsache vor der Jugendkammer Hauptverhandlungstermine. Erschwerend kommt hinzu, dass es sich bei allen Verfahren um Haftssachen handelt, bei denen die Sechsmonatsfristen in den nächsten Wochen auslaufen. Auch sind für die meisten der genannten Verfahren mehr […]

Artikel weiterlesen

Auf die Einstellung kommt es an: Der Knast als positive Lebenserfahrung

Solche Mandanten trifft man nicht alle Tage: Gestern suchte mich ein ehemals selbständiger Unternehmer – nennen wir ihn Harald Gruber – auf, der im vergangenen Jahr wegen eines Insolvenzdeliktes mit den typischen Begleitstraftaten (Beitragsvorenthaltung, Eingehungsbetrug in etlichen Fällen) von einem süddeutschen Gericht in 2. Instanz zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 2 Monaten verurteilt worden war. In Anbetracht […]

Artikel weiterlesen

Wie schwer wiegt die Schuld? 4 Jahre Haft für Totschlag an Ehefrau

rp_Rainerblau-196x300.jpg

Der Fall erinnert stark an Ferdinand von Schirachs “Fähner” in dem preisgekrönten Kurzgeschichtenband  “Schuld”. Da ist der liebenswerte und von allen geachtete Arzt Fähner, der seiner tyrannischen Ehefrau vor Jahrzehnten ewige Treue geschworen hat und seitdem unter ihrer Willkürherrschaft und ihren unerträglichen Launen leidet. Der Mann ist 72 und längst aus dem Berufsleben ausgeschieden, als in […]

Artikel weiterlesen

Ganz schön was los auf der Insel: Zahlreiche Straftaten füllen die Mallorca-Zeitung

Kathedrale Son Seu, Palma de Mallorca

Zu Hochzeit eines spanischen Kollegen bin ich für ein paar Tage auf der Deutschen liebste Insel gehopst und konnte das noch mit ein paar Mandantengesprächen kombinieren. Gerade liegt die deutschsprachige Mallorca-Zeitung, eine Schwesterzeitung des “Diario de Mallorca”, aufgeschlagen vor mir und Berichte über Straftaten, an denen zum Teil auch Deutsche Staatsbürger beteiligt sind oder waren, […]

Artikel weiterlesen

Ein Urteil ist ein Urteil ist ein Urteil

Rainer Pohlen

  Soviel mal vorab: 3 1/2 Jahre Freiheitsstrafe für eben noch mal auf 28,5 Millionen Euro erhöhte Steuerhinterziehung sind entgegen manchen Pressekommentaren, in denen Gründe für das harte Strafmaß gegen den armen Uli H. erörtert werden, ein außerordentlich moderater Rechtsfolgenausspruch. Das gilt erst recht in Bayern, wo die Glocken bekanntlich nicht selten höher schlagen als in nördlicheren […]

Artikel weiterlesen

Das gibt´s auch in Deutschland: 7 Jahre Knast wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis

Führerschein, Rückseite

  Wie rp-online berichtet, hat das Mönchengladbacher Amtsgericht gestern einen 65-jährigen  Firmenchef zu 5.400 Euro Geldstrafe (90 Tagessätze á 60 Euro) wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Zum 4. Mal war der Mann im Juni des vergangenen Jahres wegen desselben Delikts aufgefallen, bei den anderen drei Malen war auch jeweils Alkohol im Spiel gewesen. Er habe […]

Artikel weiterlesen

Kein Scherz: Staatsanwaltschaft beantragt mehr als sieben Jahre Haft für´s Klavierspielen

Das Strafprozessrecht innerhalb der europäischen Union ist reichlich unterschiedlich. In Spanien ist es beispielsweise so, dass die Staatsanwaltschaft in der Anklageschrift gleich auch schon ihren Strafantrag formuliert, obwohl die Schuld und deren genauer Umfang  ja erst noch erwiesen werden muss. Für die Verteidigung hat das immerhin den Vorteil, frühzeitig  zu wissen, in welche Richtung die […]

Artikel weiterlesen

9 1/2 Jahre Haft gegen Fußfetischisten verhängt

Gestern ging der Prozess gegen einen Hildesheimer Krankenpfleger zu Ende. Laut Anklage soll er 12 wehrlose Patienten sexuell missbraucht haben – alles Kinder zwischen 10-15 Jahren. Nach den Urteilsfeststellungen soll der 36-jährige Marc R.  nachts in die Krankenzimmer seiner Opfer gegangen sein und diese dann betäubt haben, berichtet bild.de . Anschließend habe er sie vergewaltigt , während andere Kinder im selben Zimmer schliefen. Auch […]

Artikel weiterlesen