„Geld spielt keine Rolle, Herr Anwalt. Hauptsache, du holst mich hier raus!“

Geld-150x150

Es gibt Mandanten, von denen nicht ganz wenige einer bestimmten Bevölkerungsgruppe – bisweilen mit Migrationshintergrund – zuzurechnen sind, die sprechen und verstehen die deutsche Sprache ganz gut, haben es sich aber aus alter Familientradition heraus zur Gewohnheit gemacht, jeden zu duzen, von dem sie etwas wollen. Dazu gehören zum Beispiel Kunden, denen sie etwas verkaufen […]

Artikel weiterlesen

Zu fehlendem Glück kam auch noch Pech dazu. Vielleicht auch ein bißchen Blödheit…

rp_SAM_0307-300x200.jpg

Dass Eheleute miteinander in Streit geraten, soll ja keine Seltenheit sein. Dass dabei einem oder auch beiden Partnern schon mal die Hand ausrutscht, leider auch. Eher selten führt das allerdings für Beide ins Gefängnis. So aber stellt sich der Verlauf der Dinge da, den focus.de heute morgen berichtet. Dahlenburg heißt das in der Nähe von […]

Artikel weiterlesen

Zu Neujahr im Knast: “Es gibt kein größer Leid, als das der Mensch sich selbst andeit”

Rainer1

Jasper F. (Name geändert)  ist ein durchaus atttraktiver junger Mann und geht auf die Dreißig zu. Er hat eine reichlich chaotische Persönlichkeitsstruktur und hat es in den letzten Jahren mit der Wahrheit und der Ehrlichkeit nicht immer genau genommen. Deshalb wurde er Anfang diesen Jahres in einem mehrtägigen Prozess zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren verurteilt, die mit […]

Artikel weiterlesen

Auf die Einstellung kommt es an: Der Knast als positive Lebenserfahrung

Solche Mandanten trifft man nicht alle Tage: Gestern suchte mich ein ehemals selbständiger Unternehmer – nennen wir ihn Harald Gruber – auf, der im vergangenen Jahr wegen eines Insolvenzdeliktes mit den typischen Begleitstraftaten (Beitragsvorenthaltung, Eingehungsbetrug in etlichen Fällen) von einem süddeutschen Gericht in 2. Instanz zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 2 Monaten verurteilt worden war. In Anbetracht […]

Artikel weiterlesen

“Halten Sie sich doch an die Regeln, Herr Verteidiger” ….

Rainer Pohlen

…schimpfte eben noch ein JVA-Bediensteter mit mir, weil ich vor der um 11 Uhr beginnenden Hauptverhandlung noch kurz mit meinem Mandaten sprechen wollte, um noch ein paar neue Aspekte der Verteidigung zu  besprechen. Mittwochs beginnt die reguläre Besuchszeit in der JVA Mönchengladbach eigentlich erst um 11 Uhr, aber das wäre einfach zu spät gewesen. Und […]

Artikel weiterlesen

Absurde Stellungnahme der JVA Aachen zum Zweidrittel-Antrag

In der nächsten Woche findet vor der Strafvollstreckungskammer des Aachener Landgerichts eine Anhörung zu einem von meinem inhaftierten Mandanten gestellten Antrag auf vorzeitige Haftentlassung nach 2/3 der verhängten Strafe statt. Der Mann war 2010 wegen der Beteiligung an einem bewaffneten Raubüberfall zu 5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Wie es sich gehört, sind der Leiter der […]

Artikel weiterlesen

Der Knast ist keine Puppenstube – Keine rosa Zellen mehr in NRW

Es gibt Zeitgenossen, die haben die Vorstellung, dass der Knast für manch einen Straftäter eine Art besseres Hotel darstelle, in dem man es sich auf Kosten des Steuerzahlers gut gehen lassen könne. Eine richtige Strafe sei das doch gar nicht. Dass eine solche Betrachtungsweise den Wert der Freiheit und der ungehinderten sozialen Kontaktaufnahme und noch […]

Artikel weiterlesen

“Geben Sie Ihr Heroin bitte hier an der Pforte ab, Herr Anwalt” …

… meinte der JVA-Beamte zu mir, als ich vorgestern einen Mandanten in der Mönchengladbacher JVA aufsuchte. “Wie lustig!”, dachte ich leicht irritiert, aber ich kannte den Hintergrund der Bemerkung nicht, weil ich in der vergangenen Woche zum Abschluss der Piratenverfahrens einige Tage in Hamburg gewesen bin und deshalb gar nicht mitbekommen hatte, was hier vor Ort geschehen […]

Artikel weiterlesen

“Herr Anwalt, ich dachte, damit wären alle Vorwürfe erledigt” – Jetzt braucht´s nur eine neue StPO

41V6Jjp795L__AA115_

Erstmals suchte ich gestern einen Mandanten, der mich vor ein paar Wochen mit seiner Verteidigung in einer umfangreichen Betrugssache beauftragt hatte, in der JVA auf. Das Mandant war von einem Kanzleikollegen für mich aufgenommen worden und wir hatten vereinbart, dass ich zunächst Akteneinsicht nehmen sollte. Das hatte ich inzwischen getan. Im Vorjahr ist der mehrfache Familienvater wegen […]

Artikel weiterlesen

Heulende Männer, die keinen Cent zahlen!

Dabei sollte es nach meinem Plan gestern entspannt zugehen. Die Hauptverhandlung in Koblenz hatte ich nach längerem Nervenkrieg mit dem Gericht im letzten Moment noch durch einen Deal über einen Strafbefehl abgebogen. Der Terminkalender war damit blank. Also, Zeit für gute gute Vorsätze. Nach der Erledigung von allgemeinem täglichen Bürokram (Post, Rückrufe, etc.) schnappte ich mir […]

Artikel weiterlesen