Das war spannend: Ein prozessual eigentlich zwangsläufiger Freispruch im Vergewaltigungsprozess

Vergewaltigung in der Ehe ist in Deutschland seit 1997 strafbar und wird mit Freiheitsstrafe zwischen 2 Jahren und 15 Jahren bestraft. Seit den ersten politischen Initiativen hierzu hatte es rund 25 Jahre gedauert, bis das Tatbestandmerkmal “außerehelich” aus den einschlägigen Paragrafen  177 – 179 StGB gestrichen wurde. Insbesondere CDU und CSU hatten hiergegen lange Widerstand […]

Artikel weiterlesen

Kein Motiv für Falschbelastung gefunden – Also muss es eine Vergewaltigung gewesen sein. Für ein Glaubhaftigkeitsgutachten fehlte leider das Geld

Tizian, Die Vergewaltigung der Lucrezia

Weil es den Tatvorwurf der Vergewaltigung als nachgewiesen ansieht, hat das Landgericht Mönchengladbach gestern einen 22-jährigen Familienvater nach 4 Verhandlungstagen zu einer Freiheitsstrafe von 4 ½ Jahren verurteilt. Für mich als Verteidiger war das die erste Verurteilung in einem Vergewaltigungsverfahren seit etlichen Jahren, und Zweifel sind angebracht. Das dünne Eis der Revision wartet schon. Schwerpunktmäßig […]

Artikel weiterlesen