Da wären wir fast beim Schwurgericht gelandet. Dann gab´s aber doch eine Einstellung mit Auslagenentscheidung zu Lasten der Staatskasse.

Wenn es nach dem Nebenklagevertreter gegangen wäre, dann wäre das Verfahren an das Schwurgericht abgegeben worden. Das hat er in Tat in der gestrigen Hauptverhandlung vor der Einzelrichterin beim Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydt angeregt. Zum Schluss wurde das Verfahren dann aber gem. § 153 StPO eingestellt. Die Verfahrenskosten einschließlich der notwendigen Auslagen der beiden Angeklagten wurden der […]

Artikel weiterlesen

Urlaub vorbei, BILD kapituliert und ein Haufen voller Arbeit

Gestern war er vorbei, mein kurzer Urlaub auf Mallorca, um 11: 30 Uhr landete der Flieger in Düsseldorf und im Büro stand bereits der erste Besprechungstermin an. Nach einer mittellangen Erörterung ging es an die noch unerledigte Eingangspost. Die wichtigen Dinge hatte ich mit Hilfe meiner Sekretärin schon von Mallorca aus bearbeitet, die weniger wichtigen bzw. nicht fristgebundenen […]

Artikel weiterlesen

Dank von (fast) allen Seiten im Kölner Landgericht

  Die Vorsitzende der 11. Strafkammer des Kölner Landgerichts, Sabine Kretzschmar, ist eine immer gut vorbereitete und in der Verhandlungsführung besonnene Richterin, die auch dann, wenn es mal zu kleineren Scharmützeln zwischen den Verfahrensbeteiligten kommt, ruhig und ausgleichend agiert und das Geschehen fest in der Hand hält. Wenn sie es für sachdienlich hält, lässt sie […]

Artikel weiterlesen

War das eine gute Zeugin? Ich denke, schon…

Was ist eigentlich eine gute Zeugin bzw. ein guter Zeuge? Klar, das ist jemand, der ein Tatgeschehen präzise erinnert und dies auch wiedergeben kann, der die Täter nach Aussehen, Kleidung, Stimme und Bewegungsablauf beschreiben und diese dann auch im Rahmen ordnungsgemäßer Wahllichtbildvorlagen wiedererkennen kann, und der keine Zweifel an seiner Objektivität zulässt. Solche Zeugen gibt es […]

Artikel weiterlesen

Welch ein Krimi! Nach dem Finale mit Befangenheitsgedanken von Hamburg zum Kölner Landgericht

Falls Sie es noch nicht wissen sollten: Deutschland ist Weltmeister! Ach so, das war schon zu Ihnen durchgedrungen? Hätte ich mir eigentlich denken können. Aber am frühen Morgen und nach einer flotten, nur gut dreistündigen Fahrt von Hamburg nach Köln funktionieren meine grauen Zellen noch nicht so richtig, was daran liegen mag, dass der gestrige […]

Artikel weiterlesen

Ein Strafverteidiger als Nebenklagevertreter, das geht doch gar nicht! Oder doch?

Für mich selbst habe ich schon vor vielen Jahren entschieden, grundsätzlich keine Nebenklagen vor Gericht zu vertreten, es sei denn, dies wäre aus Gründen der Verteidigung eines Mandaten ausnahmsweise geboten. Ich will beispielsweise nicht in die Situation kommen, morgens als Verteidiger in einem Vergewaltigungsverfahren die Glaubwürdigkeit des angeblichen Tatopfers anzugreifen und zugunsten des Angeklagten den Zweifelsgrundsatz zu […]

Artikel weiterlesen