Ach ja, der Gustl! Ein Freispruch ist ein Freispruch ist ein Freispruch!

Wie nicht anders zu erwarten war, hat das Wiederaufnahmeverfahren in der Causa Mollath mit einem Freispruch geendet. Für den zu Unrecht erlittenen mehr als siebenjährigen Freiheitsentzug ist dem Mann eine Entschädigung nach dem Strafentschädigungsgesetz zugesprochen worden. Die wird mit ca. 50.000 Euro dünn genug ausfallen, das Gesetz ist da reichlich knauserig. Ich gehe davon aus, dass […]

Artikel weiterlesen

Der Hurricane ist vorbei – Aber man spürt ihn noch

Es ist eher selten, glaube ich, dass (ehemalige) Berufsboxer eine Ehrendoktorwürde zugesprochen bekommen. Rubin “Hurricane” Carter, der in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in den USA als Mittelgewichtsboxer bekannt war und immerhin einmal den damals amtierenden Weltmeister Emile Griffith in der ersten Runde ausgeknockt hat, war sogar zweimal mit der akademischen Würde ausgezeichnet worden. Nicht […]

Artikel weiterlesen

Mag die Staatsanwaltschaft Augsburg engagierte Strafverteidiger nicht?

Na klar, die Staatsanwaltschaft hat als Strafverfolgungsbehörde die Aufgabe und auch die Pflicht, von Amts wegen Straftaten zu verfolgen und jeden ernstzunehmenden Anfangsverdacht in ein Ermittlungsverfahren umzusetzen, wenn nicht gerade ein Antragsdelikt (aber kein Strafantrag des Verletzten) vorliegt oder die Sache offensichtlich völlig bagatellhaft ist. Natürlich kann man bisweilen bezweifeln, ob die ach so objektive […]

Artikel weiterlesen

War Ex-Bayern-Profi Breno psychotisch, als er sein Haus anzündete?

Wenn das zutrifft, was die Ehefrau des wegen schwerer Brandstiftung zu 3 Jahren und 9 Monaten Haft verurteilten früheren Bayern-Profis Breno gegenüber der brasilianischen Sportzeitung  “Globe Esporte” angab, dann spricht Vieles dafür, dass der Mann bei der Tatausführung psychotisch oder alkoholbedingt völlig von der Rolle war. Nach einem Bericht bei welt.de äußerte sich die Frau mit […]

Artikel weiterlesen

“Ich gestehe einen Mord, den ich nicht begangen habe” – Zuerst verurteilt, dann freigesprochen, jetzt ist Günther Kaufmann tot

  “Irrtum der Strafjustiz” lautete das Thema einer Podiumsdiskussion auf dem 28. Herbstkolloquium der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV, und einer der Diskutanten war der Schauspieler Günther Kaufmann, der 2002 wegen schwerer räuberischer Erpressung mit Todesfolge zum Nachteil seines Steuerberaters zu 15 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden war und nach mehr als dreijähriger Strafverbüßung schließlich in einem Wiederaufnahmeverfahren […]

Artikel weiterlesen